news der Ostseeküste, rügen, Boltenhagen, Kühlungsborn

Links

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

beliebteste Ostseebad Mecklenburg-Vorpommerns

Warum wohl ist Kühlungsborn eines der beliebtesten Ostseebäder Mecklenburg-Vorpommerns? Ganz gewiss, weil dort in den letzten Jahren erfolgreiche Marketingarbeit geleistet wurde. Und der daraus resultierende Bekanntheitsgrad bescherte uns im vorigen Jahr erstmals sogar über 2.000 000 Übernachtungen. Wobei man beachten muss, dass die Zuwächse aus den Monaten Januar bis April resultieren. Also eine Steigerung in den sonst als Nebensaison bezeichneten Monaten. Zu diesem guten Ergebnis hat mit Sicherheit auch die kontinuierliche Teilnahme an den über 20 Touristikmessen im In- und Ausland beigetragen. Allein im Januar 2009 ist die Touristik-Service- Kühlungsborn GmbH (TSK) auf 7 touristischen Messen präsent, um auf das Ostseebad Kühlungsborn aufmerksam zu machen. Neben der
Touristikmesse „Vakantiebeus“ im holländischen
Utrecht, ist das TSK Messe-Team noch auf Messen in Bern (Schweiz), Wien (Österreich), Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt und Hannover, um für das /> Ostseebad Kühlungsborn zu werben. Denn was nutzt uns die schönste Bäderarchitektur, die längste Strandpromenade und der weiße

 

 

Werbung


Ostsee : Zweiter Buckelwal gesichtet

In der Ostsee schwimmt möglicherweise ein zweiter Buckelwal. Der dänische Meeresbiologe Carl Kinze kam nach Auswertung von Fotos im Gespräch mit der "Ostseezeitung" zu folgendem Schluss: Der am Freitag in der Lübecker Bucht gesichtete Wal ist eindeutig nicht der Meeressäuger, der seit drei Wochen immer wieder vor der Insel Rügen gesehen wird.

Die Wale seien an der Rückenfinne zu unterscheiden, erläuterte Kinze. Während der seit Ende Juli immer wieder in der Ostsee gesichtete Wal zwei Kerben in der Rückenfinne habe, seien auf den Fotos des Neulings keine zu sehen. Auch habe das neu aufgetauchte Tier weniger Kratzer, die meist von anderen Fischen oder Krebstieren stammten, und es sei vermutlich kleiner und jünger. "Aber das ist eine vorläufige Einschätzung", sagte Kinze.

Boltenhagen – das teuerste Pflaster

Die Grundstücke entlang der Ostseeküste sind die begehrtesten in Nordwestmecklenburg. Laut der neuesten Ausgabe des Grundstücksberichtes liegen die teuersten Baugrundstücke in Boltenhagen und auf der Insel Poel. An der Strandpromenade in Boltenhagen beispielsweise kostete ein Quadratmeter Bauland 245 Euro, entlang der Ostseeallee gibt es die Grundstücke bereits ab 150 Euro. Da nehmen sich die Preise auf der Insel Poel laut den Berechnungen des Katasteramtes noch verhältnismäßig bescheiden aus. In Oertzenhof auf der Insel wurde das Bauland für knapp 80 Euro pro Quadratmeter veräußert.

Wer hingegen Schnäppchen sucht, der ist in den ländlichen Regionen auf der sicheren Seite. In Everstorf bei Grevesmühlen werden Grundstücke bereits ab acht Euro angeboten. Der rechnerische Durchschnitt jedoch, den Bauherren in Nordwestmecklenburg zahlen, liegt zwischen 40 und 50 Euro pro Quadratmeter. Die Zahlen, die dem aktuellen Bericht zugrunde liegen, resultieren aus den Verkäufen des Jahres 2007. Wo wenig verkauft wurde, liegen die Preise deutlich unter jenen Regionen, in denen mehrere Grundstücke den Besitzer gewechselt haben. Daher sind die angegebenen Zahlen lediglich Richtwerte. Wie viel das Bauland am Ende wirklich wert ist, bestimmt das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage.


Neben den Preisen für Baugrundstücke enthält der Bericht die Werte für sämtliche Flächen im Nordwesten. Dazu gehören neben den Grün- und Forstflächen auch die Äcker der Region. Und die gehören vor allem im Klützer Winkel nicht nur zu den ertragreichsten, sondern auch zu den teuersten Böden. 61 Cent kostet der Quadratmeter rings um Klütz. Zum Vergleich: In der Umgebung von Neukloster kostet der Grund und Boden gerade mal 36 Cent.

Im vergangenen Jahr wurden auf dem Grundstücksmarkt 158 Millionen Euro umgesetzt, sechs Millionen mehr als im Jahr zuvor. Ganz oben auf der Liste stehen bei den Verkäufen die bebauten Grundstücke, gefolgt von Gemeindebedarfsflächen. Der Immobilienmarkt ist nach dem großen Einbruch von 1996, dem Ende der Sonderabschreibung Ost, stabil. So haben sich zwar in den Ferienorten wie Boltenhagen und auf Poel die Preise für Eigentumswohnungen deutlich nach oben entwickelt, Bauland hingegen hat seit Jahren einen stabilen Preis. Ausnahmen bilden die Gemeinden entlang der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein, wo die Nachfrage die Preise in die Höhe getrieben hat.

12. Rügener Holzmesse

Am Wochenende fand die 12. Holzmesse Rügen in Lauterbach statt. In den ersten neun Jahren hat das Nationalparkamt Jasmund gemeinsam mit dem Landes- und dem Bundesforstamt diese Holz- und Regionalmesse erfolgreich etabliert. Seit nunmehr drei Jahren organisiert sie der Tourismus- und Gewerbeverein Putbus e. V. am traditionellen Standort in Lauterbach/Putbus auf der Insel Rügen.„Die Holzmesse wächst - an Beliebtheit, Inhalt und Attraktivität“, freut sich Schirmherr Minister Dr. Backhaus mit den Veranstaltern, Akteuren und Gästen auf eine gelungene Neuauflage 2008. Mittlerweile sei die Holzmesse nach den Worten des Ministers nicht nur ein Schaufenster der nachhaltigen Regionalentwicklung bei hölzernen und nicht hölzernen Produkten, sondern ein Highlight der Tourismussaison der Insel Rügen und darüber hinaus.

„Die Forstwirtschaft in unserem Bundesland steht für nachhaltige, die Umwelt schonende Produktion. Forst- und Holzwirtschaft gehören wieder zu den führenden Branchen in Deutschland“, sagt der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz bereits im Vorfeld. Bundesweit würden in der gesamten Forst- und Holzbranche, dem so genannten „Cluster Forst und Holz“, rund 160 Mrd. Euro pro Jahr umgesetzt und seien mehr als 1,2 Mio. Menschen direkt beschäftigt.

„Diesen positiven Trend wollen wir durch eine verlässliche Versorgung der Holzwirtschaft mit unserem heimischen Rohstoff Holz weiter unterstützen“, so der Messeschirmherr. Traditionell seien die Verwendungsmöglichkeiten des Roh- und Baustoffes Holz sehr vielseitig. „Darüber hinaus zeigen uns aktuelle Forschungen und Anwendungen weitere erstaunliche Nutzungsmöglichkeiten unterschiedlicher Holzsortimente auf“, so Minister Dr. Backhaus, der bei dieser Gelegenheit auf die hohe Relevanz der Wälder und Forsten als CO2-Speicher und damit als Bestandteile einer nachhaltigen, dem Klimaschutz verpflichteten Politik hinweist.

Etwa 90 Aussteller werden sich am Wochenende in Lauterbach und Putbus vorrangig zu den Themen Holz und Energie präsentieren. Weit mehr als 10 000 Besucher werden erwartet. Die Rügener Holzmesse wird eine Vielzahl verschiedener Einsatzmöglichkeiten des Rohstoffes Holz aufzeigen und den Besuchern Einblick in traditionelle und moderne Holzverwendung geben. Gefördert wird die Rügener Holzmesse durch den Holzabsatzfonds (www.infoholz.de) in Zusammenarbeit mit dem Landesbeirat Holz Mecklenburg-Vorpommern. Näheres zum Ablauf und Programmangebot kann über die Internetseite des Tourismus- und Gewerbevereins Putbus unter www.holzmesse-ruegen.de abgerufen werden.

Abbruch der Sagarder Brücke

Ab Freitag (6.6.2008) wird das Brückenbauwerk über die Bahnanlagen im Zuge der Bundesstraße 96 in Sagard (Landkreis Rügen ) abgebrochen. Während der Abbrucharbeiten werden die Gleisanlagen zwischen Freitag 17.45 Uhr und Montag (9.6.2008) 9.40 Uhr voll gesperrt sein. Ab Montagmorgen werden die öffentliche Personenbeförderung und die Kreidezüge wieder planmäßig verkehren. Bereits heute (5.6.2008) wird die Einrichtung der für die kommenden Arbeiten notwendigen Baustraßen abgeschlossen.

Die im Jahr 1978 errichtete Brücke muss auf Grund schwerer Schädigungen abgebrochen werden und ist seit dem 22. November 2007 komplett für den Verkehr gesperrt. Derzeit arbeitet die Straßenbauverwaltung des Landes mit Hochdruck an der Planung für einen Ersatzneubau der Brücke.

Der Entwurf für das neue Brückenbauwerk befindet sich derzeit im Prüflauf. Die bundesweite Ausschreibung für den Brückenbau erfolgt im dritten Quartal 2008, mit der Vergabe der Leistungen wird für September 2008 gerechnet. Die eigentlichen Bauarbeiten werden voraussichtlich im vierten Quartal des Jahres beginnen, die Verkehrsfreigabe der neuen Brücke wird für den September 2009 angestrebt. Insgesamt betragen die Kosten des Bauvorhabens rund 2,5 Millionen Euro.

Musik im Konzertgarten Kühlungsborn

Am 5. Juni um 19.30 Uhr erleben Sie im Konzertgarten
Ost professionelle Partymusik mit der Party- und
Showband „Die Dandys“. Im Showprogramm der Band
werden die beliebtesten Hits aus den letzen 5
Jahrzehnten, verpackt mit vielen Gags und einer
lustigen Moderation dargeboten.
Das Ton Art Duo aus Rostock begeistert sein
Publikum im Konzertgarten West am 8. Juni um
17.00 Uhr ohne Synthesizer und Playbacks, sondern
mit hausgemachter Musik sowie lockerer und
professioneller Moderation. Geboten werden
klassische und eigene Stücke, Swing, Evergreens
und Oldies sowie aktuelle Hits und um 17.00 Uhr
heißt es: „Das Wasser tanzt heut Rock’n Roll“ ,
das die Musikschüler der Kreismusikschule Bad
Doberan im Konzertgarten Ost präsentieren.
Am 11. Juni um 19.30 Uhr spielt die Showband
Impression zum Kurkonzert im Konzertgarten West
auf.
Die bekannte NDR – Showband „Papermoon“ verwöhnt
Sie am 15. Juni um 19.30 Uhr mit ihrem
Showkonzept. Von Oldies bis hin zu aktuellen Hits
wird alles geboten, so bleibt kein musikalischer
Wunsch mehr offen. Ort: Konzertgarten West.
Am 20. Juni um 17.00 Uhr gibt es ein Kurkonzert
mit dem Television-Show-Orchester, im
Konzertgarten Kühlungsborn West.
Ein absolutes Highlight erleben Sie am 21. Juni
um 19.30 Uhr mit der einmaligen Verschmelzung von
Klassik und Pop, ebenso wie die italienische und
englische Sprache. „Appassionante“ ist ein
ambitioniertes Projekt drei junger international
bekannten Opernsängerinnen aus Italien. Mit einem
vorzüglichen Händchen für die richtigen Lieder,
hat das Trio mit den wunderschönen Stimmen
Popsongs im Klassikstil aufgenommen. Da finden
sich absolute Rockklassiker wie Richard
Marx „Right Here Waiting“, Berlins „Take My
Breath Away“, Foreigners „I Want To Know What
Love Is“ und Bryan Adams “Heaven” neben
weltbekannten Balladen wie Celin Dions „My Heart
Will Go On” und Lucio Dallas
wunderbarem “Caruso”. Mit ihren herrlichen,
klaren, jubelnden Stimmen geben die drei jungen
Sängerinnen diesen bekannten Liedern ein ganz
neues Flair. Viel dazu beigetragen hat sicherlich
auch das hörenswerte Orchester „Royal Symphonics
Of Praha“. Die Streicher wurden dabei von Janson
& Janson arrangiert, die ihr Talent bereits bei
Celine Dion, Westlife und Blue beweisen konnten.
Und eine besonders gelungene und charmante
Beigabe ist die Tatsache, dass die Drei praktisch
alle Songs teils englisch teils italienisch
singen. Da klingt „Right Here Waiting“
tatsächlich plötzlich wie eine Opernarie! Der
Zusammenklang der drei Sopran/Mezzosopran/Alt-
Stimmen ist einfach herrlich. Fazit: Ein
wunderschönes Album, hinreißend gesungen von drei
ebenso attraktiven wie begabten jungen
Sängerinnen. Für Fans des Genres ein unbedingtes
Muss, für alle anderen ein perfekter Einstieg in
diese Musiksparte. Lassen Sie sich verzaubern mit
den Opernklängen im Konzertgarten Ost Kühlungsborn
Am 22. Juni um 19.30 Uhr kommen im Konzert „Die
Herren“ eine Reihe musikalischer Köstlichkeiten
und ironische Geschichten an die Öffentlichkeit.
Lassen Sie sich von den Stücken, vornehmlich aus
den zwanziger und dreißiger Jahren, verwöhnen im
Konzertgarten Ost.
Vom 26. bis 29. Juni findet in Kühlungsborn die
Internationale Deutsche Meisterschaft der
Bootsklasse Contender statt.